Der Rosenkavalier, R. Strauss

Der Rosenkavalier, R. Strauss

Nachdem er sein Publikum mit Salome (1905) aufgrund dessen Thematik geschockt hatte, ebenso mit Elektra (1909), aufgrund dessen klanglichen Angriffes auf die Sinne, war Der Rosenkavalier, in seiner komischen Art, mit verborgenen Identitäten und wirbelnden Walzern, wohl das letzte, was jedermann von Richard Strauss erwartet hatte.

Uraufgeführt am 26. Januar 1911 am Königlichen Hoftheater Dresden (Semperoper), ist Der Rosenkavalier eine Oper, die in der Hand eines weniger begabten Autoren wohl zu einer Farce geworden wäre, die jedoch dank der Brillanz von Strauss und seines Librettisten Hugo von Hofmannsthal stattdessen zu einer Reflexion über den Verlust der Jugend wurde.

In der Erzählung fungiert die Feldmarschallin, Prinzessin Marie Thérèse, unter Zustimmung ihres jungen Liebhabers Octavian Graf Rofrano, als Heiratsvermittlerin zwischen dem pompösen und mittellosen Baron Ochs und der schönen und reichen Sophie. Als jedoch Octavian Sophie eine silberne Rose als Zeichen der Hingabe des Barons überreicht, verfällt sie stattdessen dem schönen Grafen.

Strauss' Entscheidung, den Octavian von einer Frau spielen zu lassen, war ein Geniestreich, den Opernhäuser, darunter die Wiener Staatsoper, bis zum heutigen Tag ehren. Sein Interesse, wenn sein Protagonist mit Leichtigkeit von einer weiblichen Verkleidung in die andere schlüpft, bestand nicht darin, die lüsterne Neugier des Publikums zu wecken, sondern den Altersunterschied zwischen dem Grafen und der Feldmarschallin umso glaubwürdiger darzustellen.

Mit seiner Rückkehr zur Tonalität ist die Musik im Rosenkavalier eingängig und doch sehr deutlich Strauss, mit Motiven, die ihrer Zeit um Jahre voraus sind; ebenso wie der Ausgang der Geschichte, wenn die großmütige Feldmarschallin in Zusammenarbeit mit Octavian den Baron als den Wüstling offenbart, der er wirklich ist, zeigt die Geschichtenerzählung seines Komponisten in seiner modernsten Weise.

Tickets bestellen:

Für Ihre Kartenreservierung gehen Sie bitte zum Spielplan und wählen Sie Ihr Wunschdatum!




Ihre Bestellung
Keine Reservierungen gefunden.
Schnellsuche