Die tote Stadt, E. W. Korngold

Bereits zuvor als Begabung erkannt, bestätigte Die Tote Stadt Erich Wolfgang Korngolds Status als Wunderkind. Gleichzeitig uraufgeführt im Stadttheater in Hamburg und im Stadttheater in Köln am 4. Dezember 1920, als Korngold erst 23 Jahre alt war, wurde die Oper so etwas wie ein kulturelles Phänomen, das die gesamte Welt bereiste. Für eine gewisse Zeit war Korngold als Wiener Puccini bekannt.

Basierend auf dem 1892 erschienenen Roman des belgischen Symbolisten Georges Rodenbach, Bruges-La-Morte (Das tote Brügge), ist Die Tote Stadt die Geschichte von Paul, einem Mann, der den Tod seiner Frau Marie nicht zu verwinden vermag. Während ihm sein Haus als Schrein zu ihrem Gedächtnis dient, trifft er Marietta, eine Schauspielerin, die das Ebenbild von Marie ist. Die Geschichte wird zu einer Träumerei, in der Paul nicht mehr in der Lage ist, zwischen Illusion und Realität zu unterscheiden. Hin- und hergerissen zwischen der Anziehung zu seiner neuen Liebe und der Hingabe zu Marie, begeht Paul einen Mord. Oder ist alles nur ein Traum?

Ungerührt romantisch zu einer Zeit, als das zwanzigste Jahrhundert gerade eine dezidiert andere Richtung einschlug, zog Korngolds Talent für das Schreiben üppig schwungvoller Melodien im großen Stil die Aufmerksamkeit von Hollywood auf sich, was ihm 1938 den ersten Oscar für einen Komponisten einbrachte, für seine Partitur zu The Adventures of Robin Hood (Robin Hood, König der Vagabunden) mit Errol Flynn und Claude Rains.

Beim Hören von Die Tote Stadt kann man nur staunen, dass ein so junger Mensch ein Werk schaffen konnte, in dem derart ungeheure Kräfte, stimmlich und instrumental, mitschwingen, während sich gleichermaßen effektiv die intime psychologische Intensität von Rodenbachs Drama entfaltet.

Die letzten Jahre offenbarten ein neues Interesse an Korngolds Musik. Nun kehrt diese wunderbare Oper an die Wiener Staatsoper zurück, mit den Arien, vor allem Mariettas Lied und Pierrots Tanzlied, die sicherstellen, dass kein Auge trocken bleibt.

Tickets bestellen:

Für Ihre Kartenreservierung gehen Sie bitte zum Spielplan und wählen Sie Ihr Wunschdatum!




Ihre Bestellung
Keine Reservierungen gefunden.
Schnellsuche